Zum Inhalt springen
Startseite » Gleisfahrzeuge » Machbarkeitsstudie Gleisumbauzug

Machbarkeitsstudie Gleisumbauzug

Zu den eindrucksvollsten Baumaschinen gehören mit Abstand Gleisumbauzüge. Diese Geräte können eine Länge von 700 m erreichen und Gleise und Schwellen in einem Durchgang erneuern.

SUZW-500 der Firma Wiebe im Juli 2011 in der Nähe von Bückeburg

Im Vorfeld finden diverse Arbeiten statt, um den reibungslosen Ablauf des eigentlichen Umbaus gewährleisten zu können. Nach dem Lösen der Kleineisen wird üblicherweise ein Kleineisensammelfahrzeug direkt vor der Umbaumaschine eingesetzt. Dieses Fahrzeug habe ich neben einigen Werkstattwagen als Machbarkeitsstudie im Modell umgesetzt.

Kleineisensammelfahrzeug des SUZW-500

Modellumsetzung

  • Maßstab: 1:87
  • Spurweite: H0
  • Wann umgesetzt: 2013
  • Arbeitszeit (mit Planung und Konstruktion): ca. zwei Wochen
  • Materialien: Polystyrol (PS)

Als Grundlage diente eine gründliche Vorbildrecherche, Fachliteratur, Fotos und Maße vom Vorbild. Die Aufbauten der Fahrzeuge entstanden im Eigenbau mit Hilfe der CNC-Fräse.

Modell des Kleineisensammelfahrzeuges vor dem Lackieren
Lackiertes Modell des Kleineisensammelfahrzeuges
Die Werkstattcontainer sind vollständige Eigenbauten
Modell des Werkstattwagens des Gleisumbauzuges MATISA P95 der Firma Schweerbau vor der Endmontage
Montiertes und lackiertes Modell des Werkstattwagens
Montiertes und lackiertes Modell des Werkstattwagens